Koreanische Kosmetik - Hautpflege beim Tragen einer Maske

HAUTPROBLEME DURCH MASKETRAGEN?

DIE RICHTIGE PFLEGE, UM DIE HAUT TROTZDEM
OPTIMAL ZU PFLEGEN UND ZU SCHÜTZEN
Wir freuen uns auf den Sommer, die ersten warmen Tage und lauen Nächte. Eigentlich: Denn in diesem Sommer ist wegen der Corona-Pandemie so einiges anders als wir es kennen - zum Beispiel die Vorschrift, einen Mund-/Nasenschutz zu tragen. Das ist zwar weder kompliziert noch schmerzhaft, kann aber – bedingt durch die sommerliche Hitze – zum Problem für die Haut werden.
Wer den Mundschutz nur selten für kurze Zeit trägt – wie beim Einkauf im Supermarkt oder der Shoppingtour in der City – braucht sich keine Gedanken zu machen. Das verträgt die Haut gut. Anders ist es bei Menschen, die ihre Maske regelmäßig mehrere Stunden anziehen müssen. Reibung, Feuchtigkeit, Schweiß und Talgüberschuss können die Haut irritieren und reizen. Auch Unreinheiten wie Mitesser oder Pickel sind keine Seltenheit, da sich unter der enganliegenden Maske Schweiß sammelt und die Poren verstopft. Personen mit ultrasensibler Haut klagen auch über Trockenheitsfältchen und Abschuppung dort, wo die Maskenbänder sitzen. Wer solche Hautprobleme hat und darunter leidet, muss nicht verzweifeln. Mit der richtigen und konsequenten Hautpflege lassen sich Rötungen, Reizungen und leicht entzündliche Prozesse sowie Trockenheitsfältchen lindern. Wie das gelingt? Hier sind unsere Tipps und Tricks.
Richtige Hautpflege bei Masketragen

Richtig reinigen

Das Gesicht am Morgen und am Abend gründlich, aber stets sanft, zu reinigen, ist die Basis für gesunde Haut und einen schönen Teint. Das Waschen mit einer Gesichtsseife oder einer Reinigungsemulsion ist im Sommer sinnvoll, da beide Produkte Schmutzpartikel, Schweiß, abgestorbene Hautschüppchen und überschüssigen Talg entfernen. Das Gute: Diese Produkte hinterlassen – im Gegensatz zu einem Cleansing Oil – keinen Film auf der Haut, sodass die nachfolgende Pflege besser und tiefer einziehen kann. Nach dem Waschen sollte unbedingt ein Toner benutzt werden, der die Haut klärt. Wer durch das Maskentragen eine irritierte und gerötete Haut hat, wählt Produkte mit beruhigenden Wirkstoffen wie Ringelblume, Zaubernuss, Allantoin oder Bisabolol. Zeigt die Haut einen fettigen Glanz und Unreinheiten, so sind Toner mit entzündungshemmenden mattieren Inhaltsstoffen nötig. Grüntee, Minze, Salicylsäure oder Kurkuma sind prima. Ebenso gut und gleichzeitig praktisch: Reinigungsmasken – auch Detox-Masken genannt – mit Tonerde, Aktivkohle oder Lavaerde: Sie reinigen intensiv und porentief, entfetten die Haut und nehmen den Glanz.

DAMIT WIRD DIE HAUT PERFEKT GEREINIGT &
AUF DIE DARAUF FOLGENDE PFLEGE VORBEREITET

Richtig pflegen, ohne zu beschweren

Ist die Haut sauber, ist es Zeit für die Pflege. Wichtig ist – ganz gleich, ob Ihr Serum oder Creme benutzt –, dass die Produkte der Haut Feuchtigkeit spenden. Diese braucht sie, um frisch, prall und glatt auszusehen. Auch fettige Haut braucht Feuchtigkeit! Für den Sommer sind Serum, Fluid oder eine leichte und flüssige Pflegecreme perfekt, da sie nicht zu reichhaltig, fettig oder ölhaltig sind – das wäre in der aktuellen Situation kontraproduktiv. Wer starke Rötungen und Ekzeme hat, sollte statt einer konventionellen Creme eine spezielle Heilsalbe verwenden – sie wirkt effektiver und schneller. Sind Mitesser und Pickel das Problem, sind entfettende Gele, die die Talgproduktion hemmen, ratsam. Wirkstoffe wie Manuka-Honig, Grüntee, verschiedene Fruchtsäuren, Niacinamid, Präbiotika, Kurkuma, Eukalyptus oder Teebaumöl unterstützen dabei.

PFLEGE FÜR MORGENS & ABENDS, DIE VIEL
FEUCHTIGKEIT SPENDET, OHNE ZU BESCHWEREN

Die Extraportion Pflege macht den Unterschied aus

Für alle, die ihrer Haut eine Portion Extrapflege gönnen möchten, sind perfektionierende Tuchmasken für einen Frischekick am Morgen praktisch und easy zu händeln. Am Abend darf’s dann gerne eine Overnight Maske sein – passend zu den Bedürfnissen der Haut. Übrigens: Der Trend „Overnight Maske“ ist jetzt angesagter denn je. Wie es funktioniert? Ganz einfach: Anstelle der gewohnten Nachtcreme wird eine Overnight Maske aufgetragen. Diese hat die gleiche Konsistenz wie eine Nachtcreme, zieht aber sofort in die tieferen Hautschichten ein. Über die nächtliche Ruhephase entfaltet sie ihre Wirkung und wird erst am Morgen ausgewaschen. Die Haut sieht aus und fühlt sich wie neugeboren an.

PERFEKTIONIERENDE ZUSATZPFLEGE,
DIE FÜR DEN WOW-EFFEKT SORGT

Must-Haves für unterwegs

Hygiene und Pflege unterwegs sind wichtiger denn je zuvor. Um die Haut zwischendurch schnell zu reinigen, zu erfrischen und mit Feuchtigkeit zu versorgen, sollte man aber unbedingt zu alkoholfreien Produkten greifen. Sprays und Erfrischungstücher, die Alkohol enthalten, sind schädlich für die Hautbarriere und richten zahlreiche Hautschäden ein. Was aber viel wichtiger ist - sie beeinträchtigen die Resistenzbildung der Haut.

HYGIENE, FEUCHTIGKEIT &
PFLEGE FÜR ZWISCHENDURCH

Hautproblemen vorbeugen

Wer die Pflege seiner Haut nun an die aktuelle Situation und damit einhergehenden neuen Bedürfnisse anpasst, macht’s gut. Wichtig ist aber auch, dass nicht nur die Haut gepflegt wird, sondern auch die Maske selbst: Tägliches Waschen ist bei Textilmasken Pflicht, wenn man in der Maske viel schwitzt. Warum? Es entstehen – besonders bei Wärme – Bakterien, die sich beim nächsten Tragen gerne auf der Haut vermehren und die bekannten Probleme fördern. Noch ein Tipp zum Schluss: Make-up unter der Maske ist nicht nötig – sieht ja eh keiner! Statt hübscher zu machen, begünstigt es im Zusammenspiel mit Schweiß die Entstehung von Reizungen und Unreinheiten. Also einfach „unten ohne“ gehen und lieber die Augen betonen. Sie sind momentan, wenn man die Mimik des Gegenübers nicht erkennen kann, das einzig verlässliche Kommunikationsmittel.
WEITER EINKAUFEN
Deine Bestellung

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.