Koreanische Kosmetik - Gesichtspflege mit Probiotika

GUTE BAKTERIEN: HAUTPFLEGE
MIT PROBIOTIKA

WIE WIRKT SIE UND WARUM IST SIE SO EFFEKTIV
Es ist, wie es ist: Im Laufe der Zeit verliert die Haut an Elastizität und Dichte. Das liegt daran, dass sie im zunehmenden Alter aufgrund von hormonellen Veränderungen weniger Kollagen und Elastin enthält – die beiden Proteine, die sie elastisch machen. Zudem nimmt die Bildung von natürlichen Ölen ab und auch der Heilungsprozess der Haut verlangsamt sich. Dadurch wird sie anfälliger für oxidativen Stress durch Umwelteinflüsse wie UV-Strahlung, Feinstaub oder Schlafmangel. Die Folge: Falten, Teint-Probleme und Trockenheit. Glücklicherweise müsst ihr diese Anzeichen der Hautalterung aber nicht einfach hinnehmen – stattdessen sind jetzt Probiotika angesagt. Was es damit auf sich hat?

WAS SIND PROBIOTIKA?

Probiotika sind lebendige Mikroorganismen wie Milchsäurebakterien oder Hefen, die einen positiven Einfluss auf ihren Wirt haben. Das bedeutet: Probiotika sind gute Bakterien. Sie nähren zum Beispiel die Hautflora und haben entzündungshemmende Eigenschaften. Dadurch können sie bei Hautproblemen wie Akne oder Rosazea helfen. Außerdem schützen sie die Hautzellen vor Schadstoffen und stärken die Barrierefunktion der Haut.

DAS SIND DIE VORTEILE VON PROBIOTIKA

Und wie hat das mit Anti-Aging und Hautalterung zu tun? Indem Probiotika die Hautschutzbarriere stärken, helfen sie der Haut, sich gegen Außenangriffe und oxidativen Stress zu wehren. Sie bekämpfen die sogenannten freien Radikale. Dabei handelt es sich um Schadstoffe in der Haut, die von Umweltfaktoren wie Schmutz oder Sonnenlicht verursacht werden. Freie Radikale sind einer der Hauptgründe für oxidativen Stress, der wiederum zu Falten führt. Deshalb ist es so wichtig, die kleinen Biester im Zaum zu halten. Weil Probiotika auch eine entzündungshemmende Wirkung haben, machen sie die Haut gleichzeitig fitter. Dadurch wird sie weniger anfällig für Müdigkeitserscheinungen und Teint-Probleme. Ein weiterer Vorteil der guten Bakterien ist, dass sie zudem Pigmentstörungen wie Hyperpigmentierung reduzieren und sogar den pH-Wert der Haut ausgleichen. Im Kampf gegen Falten spielt all das eine wichtige Rolle!

SO FUNKTIONIEREN PROBIOTIKA

Das Geheimnis der Hautpflege mit Probiotika ist ihre beruhigende Wirkung. Die guten Bakterien in probiotischen Produkten helfen den Hautzellen dabei, zu gedeihen, indem sie die natürliche Balance der Haut aufrechterhalten, ihren Signalaustausch verbessern und ihr Immunsystem stärken. Gleichzeitig spielen Bakterien in der Hautflora eine bedeutende Rolle, was sich probiotische Hautpflege zunutze macht. Während reguläre Kosmetik viele Bakterien tötet, helfen probiotische Cremes und Co. dabei, das sogenannte Mikrobiom der Haut aufrechtzuerhalten. Das ist wichtig, denn das Ökosystem der Haut braucht die Bakterien sogar, um funktionieren zu können. Das sorgt für eine gesunde, starke Hautschutzbarriere wodurch die normalen Vorgänge der Haut problemlos ablaufen können. Soll heißen: Nur so kann die Haut ihren Feuchtigkeitshaushalt und ihre Ölbildung regulieren sowie sich effektiv gegen Umwelteinflüsse wehren, wodurch sie länger jugendlich-frisch aussieht.

WIE IHR PROBIOTIKA IN EURE HAUTPFLEGE-ROUTINE EINBAUT

Davon profitiert vor allem reife und sensible Haut, die an Elastizität und Dichte verloren hat. Wenn das auf euch zutrifft, ist es also allerhöchste Zeit, probiotischer Hautpflege eine Chance zu geben. Dafür könnt ihr zum Beispiel die Produkte der koreanischen Skincare Brand Very Hour verwenden. Die Hautpflegeder Marke basiert auf dem patentierten VH Biome™ Probiotika Komplex. Sie stärkt reife und sensible Haut, unterstützt die Hautbarrierefunktion und hat dadurch eine natürliche Anti-Aging-Wirkung. Rötungen und andere Makel weichen und machen Platz für pralle, gesunde und vor allem strahlend-schöne Haut.

WEITER EINKAUFEN
Deine Bestellung

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.